Der lange Tag der Flucht im "Rückspiegel"

Das lange Warten

Weit über ein Jahr leben nun schon rund 50 Asylwerber aus Syrien, Afghanistan und anderen Bürgerkriegsländern auch in Kirchdorf. Beim österreichweiten „Langen Tag der Flucht“ wurde gezeigt, was von den Ehrenamtlichen mit und für die Kirchdorfer Flüchtlinge alles gemacht wurde. Von intensiven Deutschkursen über Kochveranstaltungen bis hin zu sportlichen Tätigkeiten ist alles zu finden. Die lange Dauer der Asylverfahren erfordert viel Engagement und Ausdauer bei den vielen HelferInnen.

Die Flucht ist noch lange nicht zu Ende

Untersuchungen im Rahmen der jüngeren Migrationsforschung zeigen, dass seit jeher größere und kleinere Wanderungen stattgefunden haben. Wir werden ohne kontinuierliche Zuwanderung von Arbeitskräften nicht auskommen oder wie es der französische Annales-Historiker Fernand Braudel auf den Punkt bringt: „Migration ist eine zivilisatorische Unentbehrlichkeit“.

Viel Spaß mit dem Bilderbogen!

JE

 
Airtime widgets

Frequenzen Radio B138

icon livestream black

icon webshop black

icon programm black

Newsletter

Freies Radio B138 - Wir sind was du draus machst!

Radio machen - selbst gestalten - mitmachen - airplay - freies radio - alternativ - werbefrei - webradio - bbc world service
community radio - radio station - online radio - webradio - Kirchdorf an der Krems - Kremstal - Oberösterreich - Austria

Zum Seitenanfang